Die besten Tools, um dein Backlinkprofil zu analysieren

Die besten Tools, um dein Backlinkprofil zu analysieren

Zu jeder erfolgreichen Digitalstrategie gehört eine professionelle Analyse des eigenen Backlinkprofils dazu. So erkennst du, wie gut deine SEO-Maßnahmen bereits funktionieren und wie das Standing deiner Website im Vergleich zu deiner Konkurrenz ist. Dieser Artikel erklärt dir, was ein Backlinkprofil ist, warum du ihm Aufmerksamkeit schenken solltest und welche Backlink Tools dir bei der Analyse und Optimierung helfen.

Was ist ein Backlinkprofil?

Ein Backlinkprofil ist eine Übersicht über alle Backlinks, die auf einen Internetauftritt verweisen. Ein solches Profil ist ein wesentliches Kriterium für die Suchmaschinen, um die Seriosität und Relevanz einer Webseite einzuschätzen. Mithilfe von Backlink Tools wird ein Backlinkprofil analysiert, bewertet und optimiert.

Darum solltest du dein Backlinkprofil und das der Konkurrenz analysieren

Backlinks sind ein Vertrauensbeweis im Internet. Wenn ein Webmaster einen Backlink auf deinen Webauftritt setzt, bedeutet das im Idealfall, dass er deine Inhalte für so relevant und bedeutsam hält, dass er sie mit seiner Zielgruppe teilen möchte. Deswegen nutzen Suchmaschinen Backlinks, um einschätzen zu können, wie seriös und relevant eine Webseite ist.

Indem du dein Backlinkprofil regelmäßig analysierst, stellst du fest, ob sich deine Webseite in eine richtige Richtung bewegt. Du erkennst beim Backlinks checken, welche SEO-Maßnahmen sich als effektiv erweisen und welche ins Nichts führen. Außerdem kannst du Optimierungspotenziale ausmachen und nutzen. Nicht zuletzt ist es dir möglich, schlechte Links zu erkennen und gegebenenfalls zu eliminieren.

Die besten Tools, um dein Backlinkprofil zu analysieren - Webmaster und SEO

Es bietet sich zudem an, die Backlinkprofile deiner unmittelbaren Konkurrenten zu analysieren. So siehst du direkt, was bei diesen gut läuft und wo es Schwierigkeiten gibt. Das erlaubt dir Rückschlüsse darüber, an welchen Stellen du dich engagieren solltest. Außerdem erkennst du, wo deine Konkurrenten Fehler begehen, und kannst diese selbst meiden. Hierdurch ist es dir möglich, die Backlinkprofile erfolgreicher Mitbewerber zu imitieren und hierdurch selbst erfolgreich zu werden.

Was ist wichtig bei der Konkurrenzprofilanalyse?
Was ist wichtig bei der Konkurrenzprofilanalyse?

Wichtige Faktoren bei einem Backlink Audit

Bei der Analyse deines Backlinkprofils solltest du auf ganz unterschiedliche Dinge achten. Einerseits ist es wichtig, beim Backlinks checken die Quantität der Links zu beurteilen. Je mehr Backlinks du erhältst, desto relevanter ist deine Website. Diese Backlinks sollten allerdings gleichzeitig eine hohe Qualität besitzen. Google schaut insbesondere seit dem Pinguin Update von 2012 auf die Qualität, um Linkspam zu vermeiden, da das ein sehr großes Problem war. Deswegen musst du darauf achten, dass die Backlinks von möglichst vielen Referring Domains stammen, die einen guten Ruf genießen.

Des Weiteren ist es wichtig, dass du die Ankertexte der Backlinks in den Blick nimmst. Es ist unwahrscheinlich, dass Webmaster, die einen natürlichen Backlink setzen, immer denselben Ankertext verwenden. Hier solltest du für Diversität sorgen. Dasselbe gilt für Bildlinks, bei denen Bilddateien verlinkt werden.

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Backlinkprofil checken ist die Position des Links. Beispielsweise bewerten die Suchmaschinen Links höher, die weit oben in einem gut sichtbaren Text platziert sind. Links im Footer werden aufgrund ihrer geringen Sichtbarkeit hingegen kaum berücksichtigt. Nicht zuletzt ist entscheidend, mit welchem Attribut die Backlinks gekennzeichnet sind. Es gibt unter anderem „dofollow“ „nofollow“ und „sponsored“. Für dich ist es erstrebenswert, möglichst viele „dofollow“-Links zu erhalten.

Wichtige Prüfkriterien im Überblick

  • Anzahl und Qualität der Backlinks
  • Anzahl und Qualität der Referring Domains
  • Art der Ankertexte
  • Linkposition
  • Attribute

Die beliebtesten Tools für die Analyse des Backlinkprofils

Es gibt eine Vielzahl an Backlink Tools unterschiedlicher Anbieter, mit denen du dein Backlinkprofil checken und optimieren kannst. Die fünf beliebtesten lernst du im Folgenden kennen:

Ahrefs

Das Tool von Ahrefs wurde für die Arbeit von SEO-Profis entwickelt, ist allerdings so intuitiv nutzbar, das auch Laien damit zurechtkommen. Es ermöglicht dir, zu überprüfen, welche Webseiten auf Konkurrenten verlinken und welche Attribute und Ankertexte zum Einsatz kommen. So weißt du genau, an welchen Stellen deines Linkbuildings du nachbessern musst und welche Maßnahmen bereits gut funktionieren. Nicht zuletzt erkennst du so, welche Links dir schaden. Diese kannst du mit dem sogenannten Disavow Tool deaktivieren, damit sie keinen Einfluss mehr auf dein Linkprofil haben. Es gibt nützlicherweise bei Ahrefs auch gleich die Möglichkeit, alle Links in einem Disavow-File zu speichern, welchen man im Disavow Tool hochladen kann.

Semrush

Semrush verfügt über eine Datenbank mit mehr als 26,5 Billionen Backlinks. Somit ist es dir möglich, nahezu jede Domain zu analysieren und dir anschauliche Diagramme anzeigen zu lassen. Beim Backlinks checken siehst du so, welche Autorität die jeweilige Referring Domain hat, welche Ankertexte verwendet werden und vieles mehr. Zusätzlich zum Backlinkprofil checken kannst du weitere Funktionen wie eine Keyword Recherche bei Semrush nutzen, um deine SEO Aktivitäten zu optimieren.

Linkalyse

Linkalyse ist ein professioneller Anbieter, der dir beim Backlink checken hilft. Unter anderem erhältst du qualitative und quantitative Metriken. Zudem erfährst du, wie sich die Preise für Backlinks entwickeln und ob es sich lohnt, einen bestimmten Backlink zu kaufen. Hierbei fokussiert sich Linkalyse auf die Analyse von Backlinks. Diese ist somit ausgesprochen fundiert und professionell, dafür kommen keine anderen SEO-Aspekte in der Analyse vor.

Spyglass

Bei einem Backlink Audit bietet sich der Einsatz von Spyglass an. Dieses Tool verfügt über eine gigantisch große Link-Datenbank, was für eine möglichst breite und aussagekräftige Analyse sorgt. Zudem erkennt das Backlink Tool schädliche Links, damit du diese entwerten und dich vor einer Abstrafung durch die Suchmaschinen schützen kannst. Nicht zuletzt bietet das Tool verschiedene SEO-Ratschläge, die dir dabei hilft, deine Website zu optimieren und mehr, qualitativ hochwertige Backlinks zu erhalten.

SE Ranking

SE Ranking arbeitet mit Datensätzen aus dem Google Webmaster Tool. Auf diese Weise ist es dir möglich, Deine eigenen Backlinks zu checken und die der Konkurrenz in den Blick zu nehmen. Insbesondere die Attribute, der Ankertext, die Social Popularity und viele weitere Informationen werden dir angezeigt. Das Tool gibt es in drei unterschiedlichen Preiskategorien. Diese unterscheiden sich vorrangig in der Zahl der überprüften Backlinks. Wenn dir eine wöchentliche statt einer täglichen Überprüfung genügt, kannst du von Rabatten profitieren.

Fazit

Für eine professionelle Digitalstrategie und Erfolg bei den Suchmaschinen, solltest du regelmäßig deine Backlinks checken. Hierfür gibt es vielfältige Backlink Tools, die bei einem Backlink Audit ganz unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Wenn du dein Backlinkprofil checken möchtest, stehen dir beispielsweise die Lösungen von Semrush, Ahrefs und Linkalyse zur Verfügung. Wähle diejenigen Tools aus, die zu deiner Digitalstrategie am besten passen und die genau die Informationen liefern, die du benötigst.

Über den Autoren

Die besten Tools, um dein Backlinkprofil zu analysieren - Webmaster und SEO

Marco Möschter ist Gründer und Geschäftsführer der CLICKHERO GmbH und Managing Direktor bei der Marketingplattform ranksider.de. Er befasst sich seit über acht Jahren mit dem Thema SEO und dort insbesondere dem Offpage SEO und konnte so viel Erfahrung auf diesem Gebiet sammeln. Mit diesem Wissen hilft er als Online Marketing Experte Unternehmern sich besser bei Google zu positionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.