3 Essentielle WordPress SEO Plugins

SEO ist ein essentielles Thema für so ziemlich jeden Webseiten Besitzer. Egal ob Lokales Unternehmen, eCommerce Shop oder Blog, die erste Seite auf Google ist immer von Vorteil. So generierst du passiv und komplett kostenfrei qualifizierte Besucher und das Tag für Tag.

Das Problem? Auf die ersten Plätz zu kommen ist gar nicht so einfach. Gerade Plattformen wie WordPress, machen es jedoch sehr einfach eine Webseite SEO zu optimieren und so endlich die lang ersehnten hohen Rankings zu erzielen.

In diesem Artikel lernst du 3 essentielle WordPress SEO Plugins kennen, die dir helfen höhere Rankings auf Google und Co. zu erreichen.

Yoast SEO

Yoast SEO ist ein must-have für so ziemlich jede WordPress Webseite. Es ermöglicht alle der nötigen SEO Grundeinstellungen und das alles aus einer Hand und komplett kostenfrei. Mit über 5 Millionen aktiven Installationen ist das Plugin Marktführer in seinem Segment und dies mehr als zu Recht. Konkurrenten wie All in One SEO biete zwar ähnliche Optionen, jedoch ist Yoast SEO nach wie vor die beste Empfehlung.

Mit dem Yoast SEO Plugin kannst du die folgenden SEO Optimierungen vornehmen:

  • Meta-Beschreibung und Titel für jede Seite / Post erstellen
  • Robot.txt erstellen
  • Sitemap erstellen
  • Breadcrumbs aktivieren
  • Search Console verknüpfen

Alle dieser Optionen sind für SEO extrem hilfreich und sollten genutzt werden. Insbesondere das Erstellen von Meta-Beschreibung und Titel ist unabdinglich für eine hohe Klickrate und damit gute Rankings in den Google Suchergebnissen.

Falls du einen detaillierten Guide für die Einstellungen von Yoast SEO suchst, bist du hier richtig.

Backlink Monitor

Möglicherweise ist der ein oder andere mit den über 200 Ranking Faktoren von Google bekannt. Alle dieser Faktoren spielen eine Rolle, jedoch ist fast keiner so wichtig wie Backlinks. Diese sind essentiell für hohe Rankings. Falls du noch nicht über Backlinks verfügst, gibt es hier einen tollen Guide um Backlinks aufzubauen.

Wie du wahrscheinlich weißt, bedeutet Backlinks aufbauen eine Menge Arbeit. Hast du also ein paar hart umkämpfte Backlinks aufgebaut, solltest du diese im Auge behalten. Hier ist das Plugin Backlink Monitor zu empfehlen. Bestehende Backlinks können ganz einfach eingetragen werden und das Plugin prüft ob diese das Follow oder Nofollow Attribut tragen. Gleichzeitig behält es alle Backlinks im Auge und lässt es dich wissen falls Backlinks entfernt werden.

WP Fastest Cache

Kein SEO Faktor hat in den letzten Jahren so an Wichtigkeit gewonnen wie Ladezeit. Während diese früher nicht in Betracht gezogen wurde kündigte Google Anfang 2018 an, dass Ladezeit ein wichtiger Ranking Faktor für mobile Geräte wird.

Wer daher hohe Rankings möchte, muss auf eine angemessene Ladezeit achten. Ein sehr einfacher Weg dies zu tun, ist die Installation eines Caching Plugins wie WP Fastest Cache.

Falls du dich selbst von der Auswirkung eines Caching Plugins überzeugen möchtest, kannst du deine Seite vor Installationen auf Google PageSpeed oder ähnlichem testen. Du wirst sehen, dass deine Bewertung nach Installation einiges höher ist.

Falls du neben Caching weitere Ladezeit Tipps suchst, kann ich dir diesen Guide um WordPress schneller zu machen empfehlen.

Über Mich

23 Jahre jung, Buchliebhaber, Fitnessenthusiast und natürlich Digitaler Marketer.

Durch meine Leidenschaft für Digitales Marketing, helfe ich als Mitgründer der YOYABA GmbH Unternehmen mehr Umsatz über das Internet zu erzielen. Falls deine Firma ihren Umsatz über das Internet erhöhen will, besuche gerne unsere Seite und lass dich unverbindlich beraten.

Samuel Fleck, Yoyaba
Samuel Fleck, Yoyaba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.