Mini-Kurs Online Marketing

Online Marketing bezeichnet Methoden, um ein Unternehmen bekannt zu machen. Das Internet ist heute von vielen Menschen gar nicht mehr wegzudenken. Wo man früher noch in den gelben oder weißen Seiten geblättert hat, geht es heute darum die Informationen bei Google ausfindig zu machen. Dabei ist es eigentlich ganz simpel. Wird man bei Google nicht gefunden, so kann man auch mit seinem Unternehmen auch nicht gefunden werden. Genau aus diesem Grund sind viele Firmen damit beschäftigt, wie sie bei Google ganz oben in den Suchergebnissen landen können. Letztendlich geht es beim Online Marketing darum die Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens zu erhöhen.

Welche Methoden gibt es?

Auch wenn das Internet heute vorherrschend ist, sollte man niemals das Internet allein als Werbemittel verwenden. Besonders Geschäfte, sollten sich Flyer zunutze machen und diese in anderen Geschäften liegen lassen, damit die Reichweite erhöht werden kann. Darüber hinaus kann man auch mit seinem Fahrzeug Werbung machen. Ein Auto ist vielen Betrachtern ausgesetzt.

Das Online Marketing beschäftigt sich wie der Name schon sagt mit Werbemethoden, welche ausschließlich über das Internet gesteuert werden. Die meisten Firmen machen Werbung über soziale Medien wie Facebook und Twitter. Weiterhin kann auch Werbung auf professionellen Seiten wie Xing und Linkedln gemacht werden. Sie alle haben den Vorteil, dass man dort eine sehr hohe Reichweite erzeugen kann.

Manche Firmen bedienen sich auch des E-Mail-Marketings oder schalten Werbeanzeigen bei Google. Alle diese Werbeinstrumente kann man wunderbar in Kombination mit den klassischen Werbeanzeigen verwenden.

Online Marketing im Fokus

Nun ist es auch so, dass die Zahl der Internetnutzer enorm gestiegen ist und auch weiterhin noch steigt. Aus diesem Grund kann es sich schon lohnen den Fokus auf das Online Marketing zu legen. Heutzutage spezialisieren sich ganze Abteilungen auf diesen Bereich. Die Verwaltung von Konten bei Facebook der bei anderen sozialen Medien kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Es reicht nicht aus nur eine Person für diesen Bereich zuständig zu machen. Es gibt ja noch viele weitere Disziplinen wie Google AdWords, Copywriting und E-Mail-Marketing.

Wichtig ist es viel Content zu schaffen. Durch Content sehen die Suchmaschinen, dass sich auf der Webseite einiges tut. Dadurch rutscht man in den Rankings weiter nach oben und wird schneller gefunden.

Bei allen Online Marketing Methoden darf man aber niemals nachlässig mit den Firmendaten sein. Bevor etwas auf Facebook gespostet wird, ist immer eine interne Absprache erforderlich. Gleichermaßen spielt auch WAF eine wichtige Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.