Diese Online Marketingtrends 2021 solltest du in deinem Unternehmen umsetzen!

WARUM SIND ONLINE MARKETING TRENDS WICHTIG?

Das Jahr 2020 hat viele neue Trends in der Onlinewelt geschaffen. Gerade zu Zeiten der Lockdowns haben viele Menschen ihrer Kreativität und Motivation freien Lauf gelassen. Da sich die Aktivitäten im Online Marketing dynamisch verhalten und stetig weiterentwickeln, haben sich einige Marketingtrends für 2021 durchgesetzt.

Wir alle wissen, dass das Wachstum im Bereich online ununterbrochen steigt. Der Informationsfluss in der heutigen Zeit fließt dank des Internets so schnell, dass es nicht lange braucht, bis sich ein Trend global verbreitet hat!

Um immer am Puls der Zeit zu bleiben, solltet du die Top 5 Online Marketing Trends aus diesem Beitrag für dein Unternehmen besonders beherzigen!

DAS SIND UNSERE TOP 5 ONLINE MARKETING TRENDS 2021

1.   Audio

Mittlerweile ist es super wichtig Nutzer:innen auch auditiven Content bieten zu können. Sprachbasierte Tools wie Alexa oder Siri gewinnen weiter an Bedeutung und verankern sich in den Köpfen der Menschen.

In der Sprachsuche, auch „Voice Search“ genannt, sehen Experten schon seit einigen Jahren großes Potenzial. Anders als bei geschriebenen Suchanfragen, sind es bei Sprachsuchen meist ganze gesprochene Sätze. Damit Google und Co. deine Website möglichst weit oben in den Ergebnissen rankt, solltest du deine Website dahingehend optimieren. Das heißt:

  • Deine Website sollte im besten Fall auf ausführliche Suchanfragen antworten können
  • Zu jedem Bild sollte ein passender Alt-Text eingefügt werden
  • Passende Überschriften zu möglichen Suchanfragen und treffende Antworten in den entsprechenden Texten

In den vergangenen Jahren waren Sprachsuchen eher auf Rezepte, Adressen, Öffnungszeiten oder das Wetter ausgelegt. Mittlerweile können Suchmaschinen immer besser Ergebnisse zu komplexeren Anfragen liefern.

Auch Podcasts haben im vergangenen Jahr eine große Rolle gespielt. Laut einer Studie von Bitkom Research haben 33% der Befragten in Deutschland 2020 Podcasts gehört. Wohingegen es 2016 gerade mal 14% waren, hier können wir also einen rasanten Anstieg verzeichnen.

Doch warum sind Podcasts so beliebt geworden?

Das liegt daran, dass Podcasts „Easy-to-consume Content“ sind. Im Auto während der Fahrt, zu Hause beim Putzen oder beim Kochen, bei der Gartenarbeit oder sogar beim Einkaufen. Einfach ein angenehmes und effektives Medium für Unterhaltung oder Informationsbeschaffung.

Bestimmt hast du Anfang des Jahres von der App Clubhouse gehört.

Hier können Nutzer:innen in sogenannten Räumen an virtuellen Gesprächen teilnehmen oder selbst welche eröffnen. Der persönliche Austausch steht im Vordergrund und das nur auditiv. Das Ziel dieser App ist die Vernetzung von Kontakten und einfacher digitaler Austausch in Form von Diskussionen, Debatten, Panels oder Gesprächen.

Dass Audio Content in Sachen Beliebtheit zunehmend steigt, zeigt folgende Statistik zu den beliebtesten App-Downloads:

Ranking der beliebtesten iPhone-Apps in der Kategorie Soziale Netzwerke nach der Anzahl der Downloads in Deutschland im Februar 2021:

Ranking der beliebtesten iPhone-Apps in der Kategorie Soziale Netzwerke
Ranking der beliebtesten iPhone-Apps in der Kategorie Soziale Netzwerke, Quelle: Statista

2.   User Generated Content

Es ist ganz natürlich, dass Kosument*innen Kaufentscheidungen mit einem guten Gefühl treffen möchten. Dabei hilft User Generated Content (UCG).

User Generated Content ist Inhalt, den Nutzer:innen über ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung online stellen. Die Hersteller, Verkäufer, Dienstleister etc. können diesen Content gesammelt für ihre eigene Social Media Präsenz nutzen. Das schafft auf der einen Seite Vertrauen bei den Nutzer:innen.

„Gleichgesinnte“, die das Produkt oder die Dienstleistung objektiv bewerten und aus ihrer eignen Erfahrung berichten, sind ein wichtiger Faktor für potenzielle Käufer*innen. Auf der anderen Seite bietet UGC die Möglichkeit von kostengünstigem Content. Schon erstellte Inhalte zu reposten oder gesammelt zu veröffentlichen, ist weitaus weniger Aufwand als Inhalte komplett neu zu erstellen.

Der Sekthersteller Rotkäppchen hat UGC im Frühling 2020 beispielhaft erfolgreich umgesetzt. Er zog seine Osterkampagne zurück und verschenkte die freigewordenen Sendeplätze an Kund:innen.

Die Idee dahinter war, dass Fans unter dem Hashtag #nähesenden eigens erstellte Grüße in Videoform an ihre Liebsten schicken können, die sie durch den Lockdown nicht sehen konnten. Diese Kampagne war so erfolgreich, dass sogar 14 der Videos im TV liefen! Die weiteren Videos wurden auf Social Media Kanälen fleißig geteilt.

Diese Online Marketingtrends 2021 solltest du in deinem Unternehmen umsetzen! - Webmaster und SEO
Diese Online Marketingtrends 2021 solltest du in deinem Unternehmen umsetzen! - Webmaster und SEO

3.   Nachhaltigkeit

Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und das bei nachhaltigem Handeln einhergehende gute Image von Unternehmen ist keine neue Erkenntnis für uns. Doch auch dieser Trend hat sich für 2021 weiterhin durchgesetzt. Gerade im Bereich Employer Branding ist Nachhaltigkeit eine gute Chance, um Personen von sich zu überzeugen. Heutzutage wird oft bewusst nach nachhaltig agierenden Unternehmen gesucht. Sei es als Anbieter eines Produkts / einer Dienstleistung oder als potenzieller Arbeitgeber. Gerade der jüngeren Zielgruppe liegt Nachhaltigkeit besonders am Herzen. Dabei müssen nicht zwingend das Produkt oder die Dienstleistung an sich nachhaltig sein, sondern auch das Handeln der Unternehmen.

Diese Maßnahmen können Unternehmen unter anderem durchführen, um seinen ökologischen Fußabdruck zu verringern:

  • Reduktion von Papier(müll)
  • Postalische Mailings etc. auf das nötigste reduzieren, denn überflüssige Informationen landen meist im Müll
  • Nachhaltiges Drucken (schwarz/weiß Drucke, doppelseitige Drucke)
  • Nachhaltigen Strom beziehen

Mitarbeiter-Benefits nachhaltig gestalten:

  • Obstkörbe für Mitarbeiter (so können regionale Landwirte unterstützt und Müll verringert werden)
  • Gesunde Mahlzeiten in der Firmenkantine
  • Nachhaltige Trinkflaschen für die Mitarbeiter
  • Kooperationen & Zuschüsse für umweltfreundliche Fortbewegungsmittel (E-Bikes)
  • Spenden von nicht mehr benötigtem Büromobliar

Die Nachhaltigkeit nach außen zu zeigen ist gar nicht so schwer. Nachhaltiges Handeln kann super in den eigenen Content eingebracht werden. Regelmäßige Posts und Updates über neue nachhaltige Errungenschaften oder Maßnahmen halten die Zielgruppe auf dem Laufenden. Du könntest auch kleine Kundengeschenke nachhaltig gestalten. Zum Beispiel wiederverwendbare (Jute-)-Beutel oder nachhaltiges Verpackungspapier.

businessacademyruhr
Auf diesem Bild siehst du einen Ausschnitt unseres Instagram Highlights „Kunden“. Wir haben selbst gemachten Honig unserer eigenen Bürobienen an unsere Kunden geschickt, die sich sehr darüber gefreut haben.

4.   Interaktiver Content

Die Möglichkeit von interaktivem Content besteht schon lange. Dieser hat sich aber erst vor nicht allzu langer Zeit erfolgreich durchgesetzt. Das hat nicht nur mehr Engagement (Interaktionen) als positive Auswirkung, sondern erhöht auch den Spaß der Nutzer:innen.

Mittlerweile erweitern Social Media Kanäle ihre Features immer weiter und beiten mehr interaktiven Content. Am Beispiel von Instagram kannst du es dir gut vorstellen: In den Story-Funktionen gibt es seit einiger Zeit auch Fragerunden, Abstimmungen und Quizzes. Das sind alles Funktionen, bei denen Nutzer:innen mit Freude dazu angeregt werden, selbst in Aktion zu treten.

Dementsprechend halten sich die Nutzer:innen länger auf deinem Profil auf. Das hat positive Auswirkungen auf den Algorithmus der Kanäle. Zusätzlich bleibst du länger bei deinen Fans im Gedächtnis.
Vertrauen und Verbundenheit – wichtige Aspekte sowohl für Nutzer:innen, als auch für Unternehmen. Haben Nutzer:innen die Möglichkeit Wünsche, Anregungen oder Fragen gezielt mit dem Unternehmen zu teilen, schafft dies eine stärkere Bindung. Gleichzeitig bringt interaktiver Content aber auch noch ein unschlagbares Argument!
Denk daran, dass dir deine Fans so mitteilen können, was ihnen gefällt, was sie in Zukunft gerne sehen würden oder was verbessert werden könnte. Diese Daten sind ungemein hilfreich, um sich als Unternehmen stetig zu verbessern.

Hier siehst du wieder Ausschnitte unserer Instagram Highlights. (Links: Abstimmung, Mitte und rechts: Fragerunde)

5.   Livestreams

Wie in Tipp 4 schon erklärt, ist Interaktion mit deinen Fans eine Chance, die du unbedingt ergreifen solltest.

Nennenswert ist dabei auch Videocontent, der in der Vergangenheit an großer Bedeutung gewonnen hat. Dies gilt natürlich auch für Livestreams.

Bereits 2020 hat die Beliebtheit an Live-Videos enorm zugenommen. Instagram, Facebook, YouTube und TikTok sind vier beliebte Kanäle, die nicht ohne Livestreams auskommen! Livestreams haben sich zu einer der beliebtesten Werbe- und Kommunikationsformen entwickelt.
2021 kommt man an diesem Online Marketing Trend nicht vorbei. Durch die Corona Pandemie sind seit letztem Jahr Events und Festivals ausgefallen. Schnell musste eine möglichst zufriedenstellende Alternative geboten werden. Da bieten Livestreams eine gute Chance. Statt auf dem Festival oder der Party vor Ort, wurde die Veranstaltung nun in das Wohnzimmer eines jeden Fans übertragen.

Auch zeigt sich wieder eine Verbindung zu Punkt 4 Interkation. Ein Livestream als Kommunikationsform bietet eine perfekte Grundlange für effektive Kommunikation. Unternehmen können über Livestreams beispielsweise Auftritte auf Fachmessen oder Ausbildungsmessen abgedeckt werden.

FAZIT

Wir haben alle ein gemeinsames Ziel: Wir wollen mit unseren Inhalten mehr & vor allem die richtigen Menschen erreichen. Um dieses Ziel anzugehen ist es wichtig, immer auf dem neusten Stand der Trends zu sein und diese auch umzusetzen. In diesem Jahr musst du dich weitestgehend nicht mit neuen technischen Herausforderungen rumschlagen, sondern schon genutzte und vorhandene Kanäle intensiver nutzen. Eine Strategie für deine Kanäle ist dabei maßgeblich und wird dir langfristig Erfolge aufzeigen.

Du möchtest wissen, wie du die oben genannten Trends optimal in deine Online Marketing Strategie einbinden kannst?

Über Online Experience

Making online an experience!

Wir helfen Ihnen und Ihrem Unternehmen dabei, Kund:innen zu gewinnen und neue Mitarbeiter:innen zu finden. Dafür setzen wir gezielt für Sie Social Media und Online Marketing ein und begleiten Sie strategisch und operativ.

Über die Autorin

Laura-Vanessa Backhaus, Online Experience GmbH in Hagen

Laura-Vanessa Backhaus ist 23 Jahre alt und arbeitet im Online-Marketing-Team der Online Experience GmbH in Hagen.

An der Fachhochschule Südwestfalen in Soest studiert sie Technische Redaktion und Medienmanagement im Bachelor.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.