Erfahrungsbericht mit Tablet Acer Iconia A511

Die Stiftung Warentest hat gerade im November einige 10 Zoll Tablets wie das iPad 3, Samsung Galaxy Note, Asus Transformer, Acer Iconia A701, Fujitsu Stylistic, etc. und auch einige günstige 7-8 Zoll Tablets wie das Nexus, Samsung Galaxy Tab, Odys oder Intenso getestet.

Deshalb dachte ich mir, berichte ich dir heute mal über meine persönlichen Erfahrungen mit dem Tablet Acer Iconia A511.

Ich hatte mir im Januar 2012 das Odys Space 7 Zoll für nur 150 Euro über Amazon gekauft, um einfach mal zu sehen, ob ich überhaupt so ein Tablet gebrauchen kann. Einen Erfahrungsbericht über das Odys Space habe ich dann auch geschrieben. Fazit hier noch einmal kurz: Für 150 Euro ist das Odys Space vom Preis- und Leistungsverhältnis einfach klasse. Deshalb sollte der unbedarfte Nutzer genau zwischen den Zeilen von Stiftung Warentest und anderen kommerziellen Berichten lesen. Für 150 Euro kann man keinen Porsche verlangen.

So, nun aber wieder zurück zum Test meines Tablets Acer Iconia A511. Nach langem Lesen über Erfahrungsberichte, Meinungen, Tests, usw. habe ich mich für das Acer Tablet entschieden. Hauptgründe waren die lange Akkulaufzeit von fast 15 Stunden, der Quadcore Prozessor und die microHDMI Schnittstelle. Neben dem Acer war das Samsung Galaxy Tab 2, Note 10.1 und Asus Transformer in der engeren Auswahl.

Da es im Internet natürlich genügend ausführliche Tests über Tablets gibt, werde ich mich hier in dem Beitrag kurz und knapp halten. Wenn du eine spezielle Frage hast, dann schreibe einfach hierzu ein Kommentar oder direkt per Mail an kontakt@webmaster-seo.de.

Ich liste dir hier nur kurz meine persönlichen Vor- und Nachteile für das Acer Tablet auf.

Vorteile:

  • Lange Akkulaufzeit von ca. 10-13 Stunden (Nutzung von Internet, Spiele-Apps, die eine Internetverbindung benötigen, Musik hören über Spotify)
  • Sehr gute Darstellung des Displays
  • Guter Dolby Digital Klang der Lautsprecher
  • Erweiterungen wie microSD(HC), microHDMI, microUSB, und 3,5 mm Audioausgang für Kopfhörer
  • UMTS-Modul, Bluetooth 2.1, 5 Megapixel Kamera hinten
  • Nvidias Tegra-3-Prozessor 1,3 GHz mit 4 Kernen und 1 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher plus 32 GB externer Speicher – microSD(HC)
  • Service von Acer

Nachteile:

  • Gewicht von 685 Gramm
  • Kamera vorne nur 1 Megapixel

Ein kurzer Schwenk noch zum Service von Acer in Ahrensburg, da ich diesen schon nach 1 Monat benötigt habe. Grund: Android und egal, welche App ich starten wollte, stürzten regelmäßig ab. Ich habe mein Tablet von UPS abholen lassen – Terminabsprache und Kommunikation mit UPS funktionierte einwandfrei. Acer musste nach einigen Tests das Mainboard austauschen. Es hat alles super funktioniert und das Tablet läuft auch wieder einwandfrei, aber es hat 2 Wochen gedauert. Das finde ich dann doch ein bißchen lang.

Fazit: Trotz des Hardware-Fehlers bin ich  mit dem Acer Iconia Tab A511 zufrieden. Ich kann es wirklich empfehlen. Heute würde ich mich aber trotz des höheren Preises für das Samsung Galaxy Note 10.1 entscheiden 😉

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das sehe ich auch so. Die Kamera ist für mich beim Tablet auch unwichtig und war nicht der Grund für den Kauf eines Tablets. Wenn man Videokonferenzen machen möchte, sollte die Kamera aber schon 3 Megapixel haben. Dieses wäre schon vorteilhaft, aber man kann eben nicht alles haben…

  2. Habe das gleiche Teil, für mich kann ich sagen, dass ich die Kamera bei einem Tablet sowieso nicht nutze. Ansonsten ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut…

  3. Das Tablet nutze ich seit geraumer Zeit auch. Lediglich die Kamera ist grottig aber da kann man leider nichts machen und wer gute Fotos aufnehmen möchte, sollte sowieso zu einer normalen Kamera greifen 😉 Das Gerät ist ansonsten super!

Schreibe einen Kommentar