Erfahrungsbericht Samsung Galaxy S2

Heute teile ich dir meine Eindrücke zum Samsung Galaxy S2 mit. Ich habe mir das Smartphone vor 1 Woche gekauft und kann jetzt schon sagen, dass ich ganz begeistert bin von diesem S2. Ich kann den ganzen Tests von Connect, Areamobile, Chip, Computerbild, etc. nur zustimmen. Das Galaxy S2 ist einfach spitze.

Als mein Vertrag auslief, habe ich noch überlegt, ob ich noch auf das iPhone 4G(S), 5 oder wie es heißen wird, warten soll, da ich mit meinem jetzigen iPhone 3GS ganz zufrieden bin. Doch da lt. Social Networks wie Blogs, Foren oder Facebook anscheinend nicht viel Neues an Features kommen wird, habe ich mich doch wieder für ein Samsung entschieden.

Erste Eindrücke:
Das Samsung Galaxy S2 ist größer als das iPhone 3Gs und 4, aber nicht schwerer, sondern sogar noch leichter. Dieses finde ich persönlich total super, da der Bildschirm größer ist und man die Websites natürlich besser sieht.

 

Das einzige, was mich gestört hat, ist der hintere Kunststoffdeckel. Gut finde ich, dass der Deckel rauh ist. Somit liegt das S2 super in der Hand, aber der Deckel ist sehr dünn und man hat beim Herausnehmen und Schließen des Deckels die Befürchtung das die kleinen Nasen gleich abbrechen.

Features:
Ich habe mir das Galaxy S2 bei der Telekom (T-Mobile) gekauft und war ein bißchen überrascht, dass der interne Speicher nur 11,50 GB hatte und nicht 16 GB. Aber nicht so tragisch. Das S2 lässt sich mit Hilfe einer microSDHC-Karte auf bis zu 32 GB erweitern – nicht wie bei Apples iPhone. Ich habe mir dann erst einmal eine 16 GB microSDHC-Karte für 23 Euro besorgt.

Die Akkulaufzeit vom S2 ist auch besser als beim iPhone. Wenn ich das iPhone wirklich ausreize (Internet, E-Mail-Abfrage, Facebook, Twitter, Telefonieren, etc.), dann hielt das Akku 1 Tag lang. Das Galaxy S2 hält wenigstens 2 Tage lang (o;

Super ist natürlich auch die 8 Megapixel Kamera. Einfach nur genial. Super Auflösung. Mehr gibt es nicht zu sagen. Einfach selbst mal Testen.

Die Schnelligkeit ist bis jetzt auch wesentlich besser als beim iPhone. Aber bei einem Dualcore Prozessor mit 1200 Megahertz und RAM von 1024 Megabyte sollte man dieses auch erwarten (iPhone 4 zum Vergleich: 1000 MHz, 512 MB RAM). Ich warte lieber noch ab, da es mit der Zeit sich jedesmal gezeigt hat, dass das Smartphone dann auch irgendwann langsamer wird, da man sein Smartphone mit Programmen/Apps vollpackt, die mit der Zeit auch immer mehr an Leistung erwarten.

Klingeltöne: Mit Android ist es wesentlich einfacher und schneller Klingeltöne zu erstellen. Nicht so kompliziert wie mit Apple. Entweder du suchst dir auf deinem S2 das ganze Lied aus oder du nutzt z. B. die App „Ringtone Maker“ und kannst ganz schnell das jeweilige Lied zuschneiden.

Widgets: Genial finde ich auch die Widgets-Möglichkeit. Jeder Nutzer hat Programme/Apps, auf die er täglich schnell, mit nur einem KLick, zugreift. Z. B. das schnelle An- und Ausschalten von Bluetooth oder WLAN. Mit nur einem Klick ist Bluetooth bzw. WLAN an- bzw. ausgeschaltet. Einfach genial. Beim iPhone (nicht gecrackt) benötigt man 4 Klicks.

Fazit: Kaufen, Kaufen, Kaufen! Ich bin sehr begeistert von dem Samsung Galaxy S2 und kann es nur empfehlen.

Endlich funktioniert mein Bluetooth Stereo Headset auch wieder mit all seinen Funktionen (-;

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Beste Android Apps

  2. Pingback: Meine besten 15 Android Apps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.