Erfahrungsbericht bloggdeinbuch.de

Heute werde ich mal meinen Erfahrungsbericht zu bloggdeinbuch.de zum Besten geben.

Was ist Blogg dein Buch (BDB)?

Blogg dein Buch bietet verschiedene kostenlose Bücher (Bellestrik, Kinder- und Jugendbücher sowie Sachbücher) an, über die du in deinem Blog berichten kannst. Voraussetzung ist, dass dein Blog schon seit mindestens 3 Monate existiert und du einmal die Woche Beiträge schreibst.

Buch aussuchen, lesen und Meinung schreiben

Wenn du dann von Blogg dein Buch akzeptiert wirst und du die entsprechenden Zugangsdaten erhältst, kannst du dir ein Buch aussuchen. Dieses Buch bekommst du dann nach Hause gesendet. Hier hast du dann 30 Tage Zeit, dass Buch zu lesen und eine Rezension über das Buch zu schreiben.

Wie bin ich auf BDB gestossen?

Auf die Website/Idee bin ich über eine Werbeanzeige auf Facebook gelangt. Die Beschreibung hörte sich ganz gut an und so habe ich mich auch gleich mal registriert. Nach der Prüfung von bloggdeinbuch.de habe ich auch sofort am nächsten Tag meine Zugangsdaten erhalten.

Wie kann ich mir ein Buch aussuchen?

Ich habe mich dann gleich angemeldet und wollte mir sofort ein Sachbuch aussuchen. Doch leider waren alle Bücher vergriffen. Du kannst nämlich nur über ein Buch bloggen, wenn du den Button "Blogg mich" siehst. Was unschön ist, dass du auf jedes einzelne Buch klicken musst (Button "mehr"). Du gelangst dann auf die Detaillseite und siehst dann, ob der Button "Blogg mich" aktiv ist oder nicht. Nun habe ich mich seit 1 Woche schon 3mal angemeldet und konnte mir immer noch kein Sachbuch aussuchen. Leider gibt es keine große Auswahl an Büchern. Momentan gibt es 32 Sachbücher. Bei den meisten Büchern findet hier seid über 1 Woche keine "Promo-Aktion" statt – also du kannst nicht über das Buch bloggen.

Fazit: Die Idee an sich finde ich persönlich sehr gut. Aber wenn du selbst aktiv werden muss, um über ein Buch zu bloggen – d. h., du musst dich jedes Mal auf bloggdeinbuch.de anmelden, um zu prüfen, ob du über ein Buch bloggen kannst – ist dieses nicht gerade sehr Usability-freundlich. Es gibt keine Möglichkeit, dass du z. B. über E-Mail informiert wirst, wenn dein Buch, über das du gerne bloggen möchtest, wieder verfügbar ist. Ich probiere/prüfe das noch 2-3 Wochen. Wenn ich dann immer noch nicht über ein Buch berichten kann, lasse ich mein Konto wieder löschen. Das ist mir dann doch zu aufwendig und der Mehrwert ist dann gleich Null.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Dieser Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber hey 😉
    Ich hab mich vor ein paar Wochen angemeldet, wurde geprüft und abgelehnt. Obwohl ich die Richtlinien erfülle…?! Also eine Mail an den Support und bisher keine Meldung erhalten – eine Frechheit!